Der verbotene Farbhahn.

Irgendwo im Süden, zwischen Griechenland und Afrika, liegt eine kleine Insel mitten im Meer. Diese Insel kennt kaum jemand, da sie unsichtbar ist und auch ihre Bewohner und alles was darauf zu finden ist.
Unsichtbar zu sein ist sehr bequem für die Menschen, weil sie überall spionieren können, ohne erwischt zu werden.
Doch es gibt etwas, das dort seit Jahrhunderten verboten ist: Im Schlossgarten der Insel, der von einem Drachen streng bewacht wird, befindet sich ein geheimnisvoller Farbhahn, der niemals berührt und aufgedreht werden darf.
Gestern nun, als der Drache kurz schlief, schlichen sich vier freche Kinder an ihm vorbei und drehten heimlich den Farbhahn auf - und siehe da! Alle Farben der Welt flossen gleichzeitig aus dem Hahn und malten die ganze Insel in Windeseile bunt an. Die Blumen waren plötzlich rosa und gelb, das Meer war blau und die Berge grün. Die Bewohner waren erstaunt über ihre bunten Kleider und zwinkerten mit den Augen. Keiner wusste was los war und alle rannten aufgeregt und erfreut durcheinander, weil sie noch nie Farben gesehen hatten.
Die vier frechen Kinder aber, die sich zunächst zu Tode erschreckt hatten, waren erleichtert, daß keiner ihnen Ärger machte. Nicht mal der Drache; der war auch froh, dass er jetzt grün war.

Nicole und Jannis Terstappen - Kreta - Griechenland

Die Autorin/Der Autor empfiehlt ihre/seine Geschichte für Kinder von 7-10.

Erstellt am Freitag, 24.02.2012


Haben Sie schon eine Idee für Ihre Kindergeschichte? »Geschichte schreiben


< In Afrika sehen alle Menschen gleich aus...Mama, warum können Spinnen stricken? >