Warum machen Flugzeuge manchmal weiße Streifen am Himmel?

Die Streifen sind eigentlich Pupse. Weil die Flugzeuge aber so hoch fliegen und es da oben so kalt ist, gefriert alles. Auch die Pupse. Und die werden dann zu weißen Eispupsen, die man am blauen Himmel prima sehen kann.
Dass Flugzeuge pupsen ist übrigens ganz normal. Das kommt von dem Kerosin. Kerosin ist ein Treibstoff, wie Benzin für Autos. Und wie der Name schon sagt, treibt dieser Stoff. Es bilden sich Gase und die müssen irgendwo hin entweichen. Dafür gibt’s den Auspuff, der eigentlich Auspups heißen müsste.
Und keine Sorge wegen des Gestanks – gefrorene Pupse stinken nicht. Sie fallen auch nicht vom Himmel, weil sie sich sehr schnell auflösen. Nur wenn’s hagelt solltet ihr aufpassen, denn es könnte sich ein Eispups zwischen den Hagelkörnern befinden.
So, jetzt wisst ihr auch, warum es Luftfahrt heißt – weil die Flugzeuge immer einen fahren lassen. Sonst hieße es ja auch Luftfliegerei, oder?

Nadja Franke ist Texterin und pupst in Flugzeugen eher selten

Die Autorin/Der Autor empfiehlt ihre/seine Geschichte für Kinder von 7-10.

Erstellt am Montag, 24.10.2011


Haben Sie schon eine Idee für Ihre Kindergeschichte? »Geschichte schreiben


< Wie eine Nuss zu ihrem Namen kam.Wie entsteht eigentlich Kabelsalat? >