Neue Methoden zu Vogelbeobachtung

Zum bundesweiten Tag der Vogelbeobachtung leistet die Stadt Düsseldorf einen ungewöhnlichen Beitrag. Sogenannte Starenkästen, die bisher zu schnell fahrende Autos fotografiert haben werden umfunktioniert. Durch eine leichte Neigung der Masten erfassen diese Geräte nun die Bewegungen im Himmel und fotografieren die vorbeiziehenden Vögel.
Der Hintergrund dieser Entscheidung ist, dass nur noch wenige Autofahrer zu schnell fahren und die Starenkästen ansonsten demontiert worden wären. Der Sprecher des NABU, der bundesweite Zählungen von Vögeln organisiert, zeige sich begeistert von diesem kreativen Ansatz. Im Bundesverkehrsministerium wird zur Zeit geprüft ob dieser Vorschlag aus Düsseldorf in ganz Deutschland übernommen wird.

Dirk Opdenplatz, geb. 1961, der Initiator des Kinderverwirrbuchs musste diese Geschichte einfach schreiben.

Die Autorin/Der Autor empfiehlt ihre/seine Geschichte für Kinder von 7-10.

Erstellt am Freitag, 17.01.2014


Haben Sie schon eine Idee für Ihre Kindergeschichte? »Geschichte schreiben


< Der, der auf dem Ochsen reitetOoch du lieber Weihnachtsbaum! >